Hecker - Gruppe - Singen e.V.
 

Die Hecker Gruppe Singen e.V.


Der Ursprung

In der „Muettersproch Gsellschaft“, Gruppe Hegau, die sich um die Pflege und die Erhaltung der alemannischen Mundart und Kultur bemüht, entstand 1984 eine Gruppe, die auf den badischen Revolutionär und die oft vergessenen demokratischen Traditionen in Deutschland hinweisen möchte.


Spurensuche I

Die Gruppe informiert sich über die Zeit der Revolution und erarbeitet sich Kostüme, die denen von Heckers Anhängern nachgebildet sind, typisch ist der Heckerhut mit der Hahnenfeder. Dargestellt werden die 14 Singener Teilnehmer, die aktenkundlich 1848 am Heckerzug teilnahmen.


Spurensuche II

Im Herbst 1988 zog die Hecker Gruppe dann auf den Spuren Heckers von Singen nach Freiburg, in dessen Nähe der Aufstand niedergeschlagen worden war. In den Orten, durch die die Gruppe kam und durch die auch Hecker mit seinen Mannen marschiert war, verstärkte diese Spurensicherung das Interesse an der 1848er Revolution und ihre demokratischen Traditionslinien. Das Fernsehen dokumentierte das Projekt in einer 45-minutigen Sendung. Angeregt vom Erfolg ihrer Rekonstruktion des Heckerzuges im Jahre 1988, plante die Gruppe nun die Spuren des großen Demokraten in den USA zu suchen.


Spurensuche III

In einer 2-tägigen Tagung mit Unterstützung der Stadt Singen, des deutschen historischen Instituts Washington D.C., der Friedrich-Naumann-Stiftung Washington D.C., der University of Missouri-St.Louis, des Carl-Schurz-Hauses Freiburg, der VHS Konstanz-Singen und der Muettersproch Gsellschaft, Gruppe Hegau führte eine Gruppe die Vorbereitungen der deutsch-amerikanischen Spurensuche durch.


  1. Im Frühjahr 1992 folgte die Gruppe den Stationen des Lebens Friedrich Heckers in den USA über New York, Washington D.C., Chicago, Belleville, Summerfield, St. Louis und Cincinnati.


  1. Am 111. Todestag wurden die Mitglieder der Hecker Gruppe Singen am Grab Heckers Ehren-Volonteers des 22. Illinois-Infanterie-Regiment.


  1. 1995 folgte die Heckergruppe einer Einladung der Gemeinde Hecker/Illinois, USA, zur Feier der 100-jährigen Namensgebung der Gemeinde. Aus diesem Anlass wurde der 3. September zum „Hecker-Troop-Day“ und die Mitglieder der Gruppe zu Ehrenbürgern der Gemeinde ernannt.


  1. Im Rahmen der 150-Jahrfeier (1997-1998), der Revolution in Deutschland, trat die Gruppe landauf, landab bei vielen Veranstaltungen auf, zum Beispiel in Offenburg, Frankfurt, Gernsbach, Rastatt, Karlsruhe, Konstanz und vielen anderen Orten in Süddeutschland.


  1. Im Januar 2007 wurde die Hecker-Gruppe Singen vom Organisations-komitee der German-American Steuben Parade of New York eingeladen. Eine besondere Ehre, da die Parade ihr 50. Jubiläum feierte. Am 15.09.2007 marschierte die Gruppe mit 13 Revoluzzern als Teil der Parade über die die Fifth Avenue.

Hecker Gruppe Singen

  1. -gegründet 1984

  2. -eingetragener Verein seit dem 07.09.2007 im VR des AG Singen/Htwl.


Kontakt zur Gruppe

Klaus Hug

1. Vorsitzender

Waldeckstr. 9

78224 Singen/Htwl.

Tel. (07731) 13707


 

170 Jahre Badische Revolution, Heckerzug zum Scheideck-Pass am 03. Oktober 2018       (Bild.Gabriele Hug)